Grußwort des Ministers für Bildung und Kultur Saarland, Ulrich Commerçon

schirmherr commercon„Bücher bauen Brücken“ – dieses Leitmotiv prägt die Europäische Kinder- und Jugendbuchmesse von Anfang an. Europaweit und grenzenlos Bücher-Brücken bauen, zwischen den Kulturen und damit für Toleranz und Respekt in unserer Welt werben, ist und bleibt das stete Anliegen, dem sich die engagierten Veranstalterinnen verschrieben haben. Die Literatur, und hier insbesondere die Kinder- und Jugendliteratur, schafft Verbindungen, knüpft Kontakte und bringt uns das scheinbar Fremde und Unbekannte auf eine Art näher, die uns spüren lässt, dass die Brücken oftmals gar nicht so groß sein müssen.

Unter dem diesjährigen Motto RESPEKT werden zahlreiche Autorinnen und Autoren, Illustratorinnen und Illustratoren ihre Bücher vorstellen, daraus lesen und zu künstlerischen Workshops einladen.
Respekt, das heißt Anerkennung des Anderen, Rücksichtnahme und Besonnenheit im Umgang miteinander, bedeutet Dialog auf Augenhöhe ohne Ressentiments. Gerade in diesen Tagen, in denen das Thema Flüchtlinge kontrovers diskutiert wird, wo allzu oft Vorurteile in Hass und Gewalt umschlagen, setzt die Europäische Kinder- und Jugendbuchmesse ein Zeichen: Indem sie die Menschen daran erinnert, dass der gegenseitige Respekt eine der unabdingbaren Voraussetzungen für ein friedfertiges Zusammenleben ist. Voneinander lernen, um miteinander zu gestalten – die vielen Angebote und Veranstaltungen der 16. Europäischen Kinder- und Jugendbuchmesse laden ein, uns gemeinsam für mehr Verständnis und gegenseitigen Respekt einzusetzen.
Vier Tage lang wird die Kinder- und Jugendbuchmesse im Saarbrücker Schloss Neues und Neuheiten aus der Welt des Kinder- und Jugendbuches präsentieren. Zahlreiche Gelegenheiten bieten sich den Besucherinnen und Besuchern zum Blättern und zum Lesen, zum Zuhören und Zuschauen, zur Begegnung mit Büchermachern aus vielen Ländern.
Den vielen großen und kleinen Leserinnen und Lesern wünsche ich spannende Entdeckungen und viele inspirierende Eindrücke.

Ulrich Commerçon
Minister für Bildung und Kultur Saarland