Transbook – children´s literature on the move

Das Projekt

logo_TransbookDas Netzwerk Transbook wurde 2014 neugegründet mit dem Ziel, die Wettbewerbsfähigkeit der Kinder- und Jugendbuchbranche auf europäischer Ebene (Autoren, Illustratoren, Übersetzer, Verleger, Buchhändler, Bibliothekare) zu erhöhen, den digitalen Übergang der Medien im Bereich der Kinder- und Jugendliteratur zu begleiten und eine Internationalisierung der europäischen Buchwelt zu fördern.

Das Kooperationsprojekt ist eine bahnbrechende Initiative der Vernetzung und Schaffung von Brücken zwischen verschiedenen kulturellen Bereichen (Bücher, Filme, TV-, Videospiele, Design).

Transbook ist ein Projekt der Europäischen Union, welches durch das Programm Creative Europe co-finanziert wird.

Wie auch andere Wirtschaftszweige sind im Kinder- und Jugendbuchsegment grundlegende Veränderungen spürbar, die maßgeblich von den zwei Hauptfaktoren Globalisierung und Digitalisierung vorangetrieben werden. Heutzutage agiert die Verlagsindustrie nicht mehr in den nationalen Grenzen, Geschichten und originelle Ideen sind in ihrer Verbreitung und Vermarktung nicht auf ein Land oder eine Region der Erde beschränkt. Außerdem sind die Akteure durch die neuen digitalen Technologien gezwungen, etablierte Marktregeln unter den Aspekten Entmaterialisierung und Ausweitung der Anwendungsbereiche der künstlerischen Produktion zu überdenken.

Um die dargestellte Situation eingehend zu untersuchen und um Wege aufzuzeigen, wie es möglich sein kann, das mit den Marktveränderungen einhergehende unvorstellbar kreative und innovative Potential gewinnbringend zu nutzen, wurde Transbook ins Leben gerufen. Das Kooperationsprojekt vereint 7 Partner, deren Ziel es ist Akteure auf dem Buchmarkt dabei zu unterstützen, von den aktuellen Anpassungen profitieren zu können, sowohl wirtschaftlich als auch künstlerisch.

Durch die Organisation von Veranstaltungen, die zum kritischen Austausch in Gesprächen und Foren anregen und neue kreative Formen und neue Medien vorstellen, zielt Transbook darauf ab, Akteure der Buchbranche zu begleiten und darin zu ermutigen, moderne Businessmodelle und künstlerische Schaffensformen zu verwirklichen, um die eigene Karriere voranzutreiben und die innovativen Methoden für den eigenen Bedarf einzusetzen. Zusammengefasst geht es darum, weiterhin an der Entwicklung der Kinder- und Jugendliteratur des 21. Jahrhunderts teilhaben zu können.

Basisstrategie

Jedes Gründungsmitglied organisiert alle oder einige der im Folgenden aufgeführten Aktionen in seinem Land.

  • Mut machen, neue Businessmodelle und Schaffensformen zu entwickeln
  • Die Konferenzreihe „Vom Blatt auf den Bildschirm“ bietet dem interessierten Fachpublikum, die Möglichkeit, die Arbeitsweise im Zeitalter des digitalen Wandels zu überdenken.
  • Der internationale und branchenübergreifende Markplatz für kreative Kinder- und Jugendmedien (MICE) fördert die Zusammenarbeit zwischen der Kreativindustrie insbesondere mit Bezug zu transmedialen Produktionen.
  • Ankurbeln von Künstlerkarrieren
  • Meetings zwischen Art Direktoren und jungen Künstlern als Karrieresprungbrett, um den Nachwuchskünstlern so die Chance zu bieten, einen Einblick in die Kreativwirtschaft zu erhalten.
  • Masterclasses für Künstler dienen zur Erweiterung des eigenen Künstlerhorizonts und zur Vorstellung neuer Erzählformen.
  • Das Mobilitätsprogamm ermöglicht es, Kunstschaffenden quer durch Europa zu reisen.
  • Förderung der Entwicklung von innovativen Methoden der Literaturvermittlung
  • Das Symposium für Veranstaltungsmanager ist ein Event mit Impulsen für eine internationalere und transmediale Ausrichtung von Veranstaltungsprogrammen.
  • Das Seminar für Literaturvermittler gibt Impulse zur Kompetenzerweiterung, um alle Teile der Bevölkerung, auch am gesellschaftlichen Rand, zu erreichen.
  • Eine Europäische Ausstellung ist eine gemeinsame Vermittlungsplattform in einer verständlichen Sprache, der des Bildes, um Kinder und Jugendliche zu erreichen.

Die Partner des Netzwerks Transbook sind Messen und Festivals, welche gemeinsam die Aufgabe verfolgen die Akteure der Kinder- und Jugendbuchbranche miteinander in Kontakt zu bringen und so ein Cluster für diesen Bereich zu schaffen und einen sektor- übergreifenden Ansatz der Vernetzung zu initiieren.

Transbook ist Initiative der Vernetzung und der kollektiven Reflexion. Die Partner in diesem Verbundprojekt sind:

ART BASICS for CHILDREN (Brüssel, Belgien)
EUROPÄISCHE KINDER UND JUGENDBUCHMESSE (Saarbrücken, Deutschland)
HAMELIN CULTURALE ASSOCIAZIONE (Bologna, Italien)
LITERÁRNE INFORMAÇNÉ CENTRUM (Bratislava, Slowakei)
NOBROW LTD (London, UK)
SALON DU LIVRE ET DE LA PRESSE JEUNESSE (Montreuil, Frankreich)
TANTÀGORA (Spanien)

Alle Informationen zu Transbook finden Sie auf den Internetseiten des Projekts:
» www.transbook.org


Veranstaltungen im Rahmen von Transbook in Kooperation mit der Europäischen Kinder- und Jugendbuchmesse

DEUTSCH-FRANZÖSISCHER BRÜCKENBAU
Europäische Kinder- und Jugendbuchmesse und Jugendbuchmesse aus Montreuil gemeinsam in Frankfurt

Die Europäische Kinder- und Jugendbuchmesse ist seit 2015 auf der Frankfurter Buchmesse mit einem eigenen Stand vertreten. Gemeinsam mit der Partnermesse, dem Salon du livre et de la presse jeunesse Seine-Saint-Denis in Montreuil (Paris), präsentieren damit zwei Kinderbuchmessen den deutsch-französischen Brückenbau.

Vergangene Veranstaltungen:

Mediatorenseminar ZwischenWeltenSchreiben – Writing between different worlds

23. – 24. September 2015

Die Europäische Kinder- und Jugendbuchmesse hat im Rahmen des Projekts Transbook nach Wegen und Lösungen der Vermittlung der Themen Flucht, Migration und verletzter Kindheit in einem zweitägigen Seminar gefragt. Kultur- und Bildungsakteure aus Deutschland, Belgien und Frankreich lenkten den Blick auf das aktuell brisante Thema der Migration als “ZwischenWeltenSchreiben”. Mit über 30 Teilnehmern an beiden Seminartagen zieht die Europäische Kinder- und Jugendbuchmesse eine positive Bilanz.

» Videos der Veranstaltung finden Sie hier.


Masterclass Illustration: Einfach sein! mit Jutta Bauer und Ignasi Blanch

Wir entwickeln Figuren und kleine Szenen, vereinfachen, vereinfachen, vereinfachen und versuchen zu erkennen, was gut ist.
Wir spielen, denken, erzählen, probieren, kritzeln, collagieren allein und gemeinsam. Dabei ist zeichnerische Virtuosität nicht Vorraussetzung. Wichtig ist, dass das, was wir tun uns und andere aufregt und berührt. Wir verbrauchen viel Papier und anderes Material und werden immer mutiger, lockerer, einfacher (und vielleicht besser).

AD Appointment – Springboard Meetings

Im Rahmen des EU-Projekts Transbook finden neu seit diesem Jahr Springboard Meetings für junge und interessierte Künstler mit Programmdirektoren europäischer Verlage auf der Europäischen Kinder- und Jugendbuchmesse statt. Die Meetings zwischen Art Direktoren und jungen Künstlern sind als Karrieresprungbrett zu verstehen, um den Nachwuchskünstlern so die Chance zu bieten, einen Einblick in die Kreativwirtschaft zu erhalten. Die Messeleitung lädt Autoren und Illustratoren sowie Verlagsvertreter zu Gesprächsrunden in die Austellerlounge ein.

PrintDas Projekt Transbook – children´s literature on the move wird co-finanziert durch das Programm Creative Europeder Europäischen Union.