21. Europäische Kinder- und Jugendbuchmesse Saarbrücken
13. – 16. Oktober 2021
– im KuBa – Kulturzentrum am EuroBahnhof

Das Jahres Thema in diesem Jahr heißt wild werden!, mit einem Schwerpunkt zu Büchern zum Thema Wildnis und Wildheit. Einerseits ist das Thema der Biodiversität angesichts des Klimawandels und auch vor dem Hintergrund der aktuellen Corona-Pandemie sehr zentral. Auf der anderen Seite mussten viele Kinder in der Pandemie notwendigerweise lange außergewöhnlich diszipliniert und „zahm“ sein. Und hier soll das Wild-Sein als spielerisches Gegengewicht Raum bekommen.

Veranstaltungsübersicht 2021

Unser Messeprogramm und sämtliche Informationen zur Messe, Anreise, Teilnahmebedingungen finden Sie hier.

Eine Reservierung war nur bis 30.9. möglich. Aber durch die neue Hygieneverordnung ist bei Veranstaltungen die Platzbeschränkung weggefallen, wodurch nun einige Veranstaltungen nicht mehr |ausgebucht| sind.

Sie können (spätestens 30 min vor der Veranstaltung) im Messezentrum im KuBa (Europaallee 25) ein Teilnahmebändchen erwerben – 3G vorausgesetzt.

Auch können Sie die Bücherschau jetzt (nahezu) immer besuchen – 3G vorausgesetzt.

Download: Programmheft 2021

Die 21. Europäische Kinder- und Jugendbuchmesse findet an einem neuen Ort statt, aber wie gewohnt mit der großen internationalen Bücherschau und zahlreichen Lesungen und Workshops, Vorstellungen und Impulsateliers im KuBa und anderen Leseorten im Quartier EuroBahnhof in Saarbrücken.

Geplant sind Lesungen von Autoren und Illustratoren aus vielen Ländern Europas: Deutschland, Frankreich, Portugal, Spanien, Luxemburg, Irland, Tschechien, den Niederlanden und der Schweiz.

Und natürlich wird es im Rahmen der Messe auch wieder Gelegenheit zu deutsch-französischen Begegnungen geben – u.a. bei der Verleihung des Deutsch-französischen Jugendliteraturpreises.

Die 21. Europäische Kinder- und Jugendbuchmesse Saarbrücken wird unterstützt durch Mittel des Förderprogramms „Neustart Kultur“

Hinweise für Besucher

Sicher ist sicher: Vorbestellungen

Am besten nutzen Sie für Ihre Gruppe die Möglichkeit zur Vorreservierung Ihrer Wunschveranstaltung (Lesungen, Workshops, Impulsvorträge, Besuch der Bücherschau) – auch am „Familiensamstag“. Das geht ganz bequem per Email an pr(at)buchmesse-saarbruecken.de Nach der Anmeldung erhalten Sie von uns eine schriftliche Bestätigung ihrer Wunschveranstaltung. Bitte unbedingt auch Rückrufnummer angeben.
Die Teilnahmegebühr pro Veranstaltung beträgt bei Vorbestellungen 1,50 € pro Person. Eine Buchung einer Veranstaltung berechtigt automatisch auch zum Besuch der Bücherschau. Kinder bis 4 Jahre haben freien Eintritt, müssen aber ebenfalls angemeldet werden. Möchten Sie eine weitere Veranstaltung buchen, ergibt sich ein Aufpreis von je 1,-€ pro Person.
Anmeldungen können in diesem Jahr nur bis zum 30. September berücksichtigt werden.
Im September nehmen wir Ihre Gruppenbestellung auch gern telefonisch entgegen. Bitte halten Sie dann Ihre Mailadresse und Ihre Telefonnummer bereit. Vielen Dank!

Auf gut Glück: Laufpublikum

Sie können auch Ihr Glück versuchen und ohne Anmeldung zu uns kommen. Aber aufgrund der Hygienevorschriften ist das Platzangebot bei allen Veranstaltungen begrenzt, es kann also zu Wartezeiten kommen.
In dem Fall kostet ein Tagesticket für Kinder ab 5 Jahre 1,50 € und für Erwachsene 2,- €.

Hygiene ist wichtig

Es gilt die übliche 3G-Regel: Eintritt kann nur mit tagesaktuellem negativem Corona-Test, dem Nachweis einer überstandenen Corona-Infektion oder des vollständigen Corona-Impfschutzes gewährt werden. Und wir werden Ihre Kontaktdaten aufnehmen müssen.

Ansonsten gelten die AHA-Regeln: Bitte halten Sie sich beim Besuch an die geltenden Abstands- und Hygieneregeln:
• Bitte kommen Sie nur, wenn Sie keine Erkältungssymptome aufweisen!
• Halten Sie 1,5 m Abstand zueinander!
• Beachten Sie die Nies- und Hustetikette!
• Tragen Sie einen medizinischen Mund-Nase-Schutz, bis Sie Ihren Sitzplatz in einer Veranstaltung eingenommen haben

——————————————

Die Shortlist des Deutsch-Französischen Jugendliteraturpreises 2021 steht fest

Die unabhängige deutsch-französische Jury hat entschieden: Die 6 deutschen und 6 französischen Titel der diesjährigen Preiskategorie „Erzählendes Jugendbuch“ für die Shortlist 2021 stehen fest. Die Preisverleihung wird am Freitag, den 15.Oktober, auf der Europäischen Kinder- und Jugendbuchmesse stattfinden.
weitere Informationen hier

Viele der Nominierten können auch in Lesungen und Workshops auf der 20. Europäischen Kinder- und Jugendbuchmesse Saarbrücken erlebt werden.

Rückblick auf 2020

20. Europäische Kinder- und Jugendbuchmesse Saarbrücken
BÜCHER BAUEN BRÜCKEN 2020
MI 23. September bis SA 26. September 2020

Die Europäische Kinder- und Jugendbuchmesse wird dieses Jahr vom 23. bis 26. September stattfinden, erstmals von Mittwoch bis Samstag – auf besonderen Wunsch der Schulen.

Und wieder halten wir ein volles Programm am Cora-Eppstein-Platz in Saarbrücken für Sie bereit, werden uns in diesem Jahr unseres 20. Jubiläums erinnern, aber auch an vielen weiteren spannenden Leseorten in der Innenstadt unser buntes Angebot präsentieren.

Am selben Ort und überall im Herbst

Die Europäische Kinder- und Jugendbuchmesse wird vom 26. bis 29. September 2020 wieder am Cora-Eppstein-Platz (zwischen Sankt Johanner Markt und dem Staatstheater) stattfinden, allerdings nicht mehr in der „Alten Kirche“, sondern im evangelischen Gemeindezentrum St. Johann, wo wir unser „Messezentrum“ einrichten werden. Hier erhalten Sie ihre Teilnahmebändchen und sämtliche Informationen. Hier gibt es auch bereits Räumlichkeiten für Lesungen und Workshops und vor allem auch den Gemeindesaal mit unserer großen internationalen Bücherschau. Die Kooperation mit der Musikhochschule des Saarlandes hat die Veranstaltungen der Messe in den letzten beiden Jahren befruchtet und wird in diesem Jahr vornehmlich in musikalischen Begleitungen der vielen Autorenlesungen bestehen.

Bücher bauen Brücken

Das Motto der Messe Bücher bauen Brücken nehmen wir sehr ernst und möchten mit allen Veranstaltungen im Rahmen der Messe einende Impulse senden, die in unseren Tagen besonders wichtig sind. Und so bleibt die Europäische Kinder-und Jugendbuchmesse auch weiterhin ihrer Philosophie und ihrer Zielsetzung treu, eine Kommunikationsbühne zu sein, die Leseförderungs- und literarische Programme vorstellt und vermittelt. Autoren und Illustratoren aus vielen europäischen Ländern werden in Zusammenarbeit mit deutschen und europäischen Verlagen an vier Tagen zu Gast sein und sich in mehrsprachigen Lesungen und Workshops vorstellen. Gesprächsrunden mit Künstlern und Experten, ein erlebnisreiches Rahmenprogramm in den Nachmittagsstunden und zahlreiche Veranstaltungen im Vorfeld der Buchmesse gesellen sich dazu.

Erlebnisraum Buch

Die Buchausstellung im großen Gemeindesaal in unserem „Messezentrum“ ist als Erlebnisraum Buch gedacht, in dem alters- und themenspezifische Leseinseln zum Verweilen und Schmökern einladen. Hier sollen sowohl Kinder und Eltern als auch Erzieher und Lehrer ein anspruchsvolles, internationales Bücherangebot von ausgesuchten Verlagen vorfinden sowie Handreichungen zur gezielten Auswahl von (Vor-) Leseerlebnissen.

Themenschwerpunkt 2020: Gemeinsame Sache machen!

Da die Europäische Kinder- und Jugendbuchmesse in diesem Jahr bereits ihr 20. Jubiläum feiert und wir die Messe als Gemeinschaftsprojekt zahlreicher Kooperationspartner betrachten, ohne die sie niemals das hätte werden können, was sie heute ist, haben wir uns für den diesjährigen Themenschwerpunkt entschieden. Und der heißt „Gemeinsame Sache machen!“ Zu erleben gibt es dann vorrangig Bücher, in denen Mannschaften, Teams, Duos und Gruppen gemeinsam etwas schaffen, bewegen, entdecken oder erleben – aber eben auch Teams von Illustratoren und Autoren, die entweder beruflich oder privat zusammenarbeiten. Wir nehmen dieses Motto aber auch inhaltlich insoweit ernst, dass es Vorträge und Gesprächsrunden zum Thema geben wird. Und nicht zuletzt findet sich dieses Thema auch in den vielen verschiedenen Leseorten unserer Freunde und Kooperationspartner, mit denen wir nicht nur in diesem Jahr „gemeinsame Sache machen“ – die Stadtbibliothek, das Filmhaus, das Künstlerhaus, der Kulturbahnhof und nicht zu vergessen die evangelische Kirchgemeinde Sankt Johann.

Im ganzen Jahr: Veranstaltungen zur Leseförderung für Erwachsene und Familien

Bereits im Vorfeld der Messe bietet die Buchmesse ab März in Partnerschaft mit dem Friedrich-Boedecker-Kreis, dem Theaterschiff Maria-Helena und dem Saarländischen Ministerium für Bildung und Kultur mehrere Impulsateliers mit Kinderbuchexperten wie z.B. Stefan Hauck, Alexandra Rak und Ruth Rousselange sowie Autorenlesungen u.a. mit Christian Duda und Will Gmehling für Eltern, Erzieher und Lehrer und Familien an. Außerdem wird es in dieser Reihe mit „Die Reise zum Mittelpunkt des Waldes“ auch eine Kinderbuchlesung mit Schauspielern des Theaters Überzwerg geben.

“Bildschön”

Wie bereits im vergangenen Jahr wird die Ausstellung mit dem besonderen, kunstvoll ausgerichteten internationalen Bilderbuchprogramm in der Vorweihnachtszeit “bildschön” wieder auf etwas andere Weise stattfinden und zwar, wie im vergangenen Jahr, in den Räumlichkeiten verschiedener Kooperationspartner.

Der Deutsch-Französische Jugendliteraturpreis 2020

Zum siebten Mal wurde im September 2019 der Deutsch-Französische Jugendliteraturpreis verliehen. Das Gemeinschaftsprojekt der Stiftung für die Deutsch-Französische kulturelle Zusammenarbeit und der Europäischen Kinder- und Jugendbuchmesse wird auch in diesem Jahre fortgeführt. Die Verleihung findet im Rahmen der Buchmesse statt – am 25. September 2020 in der Saarländischen Staatskanzlei.

Wir hoffen, Sie bleiben neugierig und besuchen uns.

» Die Messe stellt sich vor
» Le salon se présente
» The European Children’s Book Fair

Impressionen von der Messe 2019


Igor Holland-Moritz wird neuer Messeleiter

Die Europäische Kinder- und Jugendbuchmesse Saarbrücken wird ab 2019 von Igor Holland-Moritz geleitet. Er wurde 1976 in Lutherstadt-Wittenberg als Kind einer Choreografin und eines Regisseurs geboren und kam schon in frühster Kindheit mit Theater und Literatur in Berührung. In den Neunzigerjahren studierte er an der Universität Bayreuth Germanistische Linguistik, Philosophie und Soziologie. Währenddessen arbeitete er im künstlerischen Betriebsbüro am Meininger Staatstheater. Ab 2008 war Igor Holland-Moritz dann dort als Schauspieldramaturg engagiert. 2010 wechselte er an die neue Bühne Senftenberg, wo er u.a. mehrere Theaterspektakel mitkonzipierte. Nach einem Weiterbildungsstudium im Theater- und Musikmanagement an der Ludwig-Maximilians-Universität in München leitete er ab 2017 am Senftenberger Theater die Abteilung Kommunikation und Marketing.
Seit gut zwei Monaten lebt er mit seiner Frau und seinem dreijährigen Sohn in Saarbrücken. Der Wahlsaarländer freut sich darauf, seine neue Heimat zu entdecken und die traditionsreiche Europäische Kinder- und Jugendbuchmesse weiterzuführen. Das Motto der Messe Bücher bauen Brücken hat es Igor Holland-Moritz besonders angetan – sind doch einende Impulse in unseren Tagen besonders wichtig. Aber sein persönlicher Themenschwerpunkt in diesem Jahr ist – wie könnte es anders sein? – „Entdeckungen!“

Foto: Steffen Rasche


Projekte der Messe

Deutsch-Französischer Jugendliteraturpreis

Der Deutsch-Französische Jugendliteraturpreis ist der einzige Preis für zeitgenössische Jugendliteratur in Deutschland und Frankreich.

Er wird jährlich für ein herausragendes Werk der deutschen und französischen Kinder- und Jugendliteratur an eine/n deutsch- und einen französischsprachige/n Jugendbuchautor/in verliehen.

Weitere Infos hier:
www.df-jugendliteraturpreis.eu


pp_transbook1Transbook – Children’s litterature on the move

Das 2014 ins Leben gerufene Kooperationsprojekt TRANSBOOK, zu dessen Projektpartnern die Europäische Kinder- und Jugendbuchmesse gehört, ist eine Initiative der Vernetzung und Schaffung von Brücken zwischen verschiedenen kulturellen Bereichen (Bücher, Filme, TV-, Videospiele, Design).

» Transbook – das Projekt
» Transbook – le projet
» Transbook – the project


Übers Jahr: Veranstaltungen zur Leseförderung

Von März bis September veranstaltet die Europäische Kinder- und Jugendbuchmesse in Kooperation mit dem Ministerium für Bildung und Kultur Saarland und dem Theaterschiff Maria-Helena eine Reihe von Lesungen, Vorträgen und Seminaren zum Thema “Lesen”, die sich an Kinder und/oder Erwachsene richtet.


Gelebte Frankreichstrategie

FrankreichstrategieDie Europäische Kinder- und Jugendbuchmesse ist Partner der Frankreichstrategie des Saarlandes.

Ziel der Frankreichstrategie ist es, das Saarland innerhalb einer Generation zu einer leistungsfähigen multilingualen Region deutsch-französischer Prägung zu entwickeln. Die Europäische Kinder- und Jugendbuchmesse möchte durch mehrere Maßnahmen und Initiativen zur Umsetzung der Frankreichstrategie des Saarlandes beitragen.

» Gelebte Frankreichstrategie