Programmschwerpunkte 2017

Ziemlich komisch!

Wenn ein hochbegabter Junge einmal ein echter Looser sein will, wenn ein verrückter Graf gekaute Kaugummis sammelt, wenn ein U-Boot auf dem Berg landet und wenn ein Stinktier der berühmteste Detektiv der Stadt ist, dann kann das ziemlich komisch sein. In den Büchern, die sich die Autoren und Illustratoren des Leseprogramms ausgedacht haben, geht es in diesem Jahr manchmal lustig und manchmal merkwürdig schräg zu. In jedem Fall sind es Geschichten, die Laune machen und die Leseratten begeistert verschlingen. Und es sind Geschichten, von denen viele in Bildern erzählt werden und die dadurch Kindern, die mit der Sprache noch nicht so vertraut sind, das Verstehen erleichtern. Willkommen also zur 17. Europäischen Kinder- und Jugendbuchmesse, die unter dem Motto „ziemlich komisch!“ steht.

Durch die Kooperation mit der HfM bildet die Verbindung der Künste einen neuen Schwerpunkt der Büchertage. Es sind neue Veranstaltungsformate entstanden, in denen Musik, Malerei und Literatur sich begegnen und auf symbiotische Weise Geschichten erzählen. Das Publikum begleitet ein Mädchen auf seiner musikalisch-märchenhaften Suche nach ihren Brüdern, jagt mit „Hundertzwei Gespenster“ durch das Schloss und beobachtet was passiert, wenn sich Musiker und Maler in ihrer jeweils eigenen Sprache miteinander unterhalten.

Das täglich stattfindende „Forum am Mittag“ lädt auf der Bühne der Bücherschau zusätzlich zu Diskussionen und Gesprächen mit Autoren und Illustratoren ein. Für einen spannenden Ausklang mit viel Literatur sorgen die literarischen Häppchen täglich um 17 Uhr. An wechselnden Orten rund um den Messestandort gibt es taufrische Geschichten, die noch nicht mal als gedruckte Bücher vorliegen. Es heißt also, die Augen und Ohren aufhalten, damit ihr den Ort nicht verpasst.

Am Samstag findet wieder ein großer Bücherflohmarkt im Garten des Gemeindehauses statt, bei dem jeder nach Voranmeldung einen Stand aufbauen darf. Am Sonntag klingt die diesjährige Büchermesse mit einem bunten Abschlussfest aus, bei dem der kulturelle Austausch im Mittelpunkt steht.

Last but not least: In diesem Jahr wurde das Theaterschiff von der Europäischen Kinder- und Jugendbuchmesse gekapert. Bilderbuchkinos, eine Gespensterparty und der Künstlertreff laden dazu ein, an Bord des Kulturorts auf der Saar zu kommen.

» Programmheft 2017